News – Adobe folgt dem Trend

Apr 25, 2012 Kommentare deaktiviert für News – Adobe folgt dem Trend by

Diesen Trend hat Adobe seit längerem erkannt und in der neuen Version einfliessen lassen. Die Hersteller von „Content“, sei es digital oder auf dem bewährten Printmedien, sind heute gezwungen wesentlich schneller und rationeller zu arbeiten. Der Druck ist enorm, die erhaltenen Informationen, in Windeseile auf den verschiedensten Medien zu publizieren.

 

So glänzt InDesign CS6 durch die schnellere Erstellung verschiedener Layouts aus einem einzigen Satz von Inhalten mit den neuen Adaptive Design-Werkzeugen wie Alternate Layout, Liquid Layout, Content Collector Tools und Linked Content. Bis anhin wurde die Seiten für ein iPad oder iPhone in mühseliger Fleissarbeit angepasst. Dazu kommt das zu jedem Gerät eine Vertikal- und Horizontalansicht möglich, was Auswirkungen auf das Layout hat.

Grundsätzlich lassen sich die Performance- und Workflow-Verbesserungen in Photoshop CS6, InDesign CS6 und Illustrator CS6 hervorheben und bieten dadurch erhebliche Zeiteinsparungen für Print, Web und mobile Projekte.

  • In Photoshop CS6 profitieren Anwender und Anwenderinnen von höchster Performance durch die neue Adobe Mercury Graphics Engine. Mit ihrer Hilfe lassen sich Ergebnisse bei der Anwendung beliebter Werkzeuge – darunter Liquify, das Formgitterwerkzeug, Transformieren und Beleuchtungseffekte – unmittelbar darstellen.
  •  
  • Adobe hat die inhaltssensitiven Werkzeuge von Photoshop mit verbessertem Content-Aware Patch und Content-Aware Move ausgebaut.
  •  
  • Illustrator CS6 erhält eine neue und moderne Nutzeroberfläche und enthält eine neu Image Tracing Engine, Pattern Creation und den Gradient Stroke. Das Mercury Performance System stellt hohe Geschwindigkeit und Stabilität sicher, einschliesslich 64-bit-Support für Mac OS und Windows.
  •  

Der Geschwindigkeitszuwachs bei dem Bearbeiten von 40 MB Dateien während der Präsentation, war trotz des älteren MacBook Pro verblüffend.

Weiteres in Kürze

Auch Adobe setzt auf HTML5 / HTML5 – Werkzeuge für Web-Profis
Innovative neue Workflows und Funktionen über die Adobe-Werkzeuge hinweg vereinfachen den kreativen Prozess für Web-Designer, Entwickler und Interactive-Profis.

  • Web-Profis können bequem mit Adobe Edge Preview erstellte HTML5-Animationen in Dreamweaver-Projekte übernehmen.
  •  
  • Dreamweaver CS6 begegnet den Herausforderungen bei der Gestaltung von Responsive Web-Designs durch die neue Fluid Grid-Funktion, die den aufwändigen manuellen Prozess ersetzt, separate CSS-basierte Oberflächen für Smartphone-, Tablet- und Desktop-Bildschirme zu entwickeln und zu konfigurieren.
  •  
  • Durch Integration mit dem kürzlich angekündigten PhoneGap Build Service erweitert Dreamweaver CS6 die Fähigkeiten von Web-Profis und hilft ihnen dabei, native mobile Applikationen für zahlreiche Plattformen zu entwickeln.
  •  
  • Flash Professional CS6-Anwender können mit dem Flash Professional Toolkit for CreateJS Inhalte in HTML5 exportieren. Mit Flash Professional CS6 lassen sich ausserdem überzeugende Spiele gestalten. Dabei profitieren Anwender von Verbesserungen bei der Erstellung von Sprite Sheets, die Workflows und Performance optimieren.
  •  

Production Premium CS6

 

Überarbeitet von und für Videoprofis, mit erheblichen Leistungssteigerungen, setzen die Werkzeuge in der Adobe Creative Suite 6 Production Premium einen neuen Standard im Bereich des professionellen Videos.

  • Mit dutzenden neuer Funktionen ist Adobe Premiere Pro CS6 das Zentrum jeglicher professioneller Video-Workflows. Die leistungsstarke Adobe Mercury Playback Engine unterstützt nun auch OpenCL auf dem MacBook Pro.
  •  
  • After Effects CS6 ist die bedeutendste Ausgabe innerhalb der letzten Dekade und schneller und reaktionsfähiger als je zuvor. Mit dem neuen Global Performance Cache werden Vorschauen gespeichert und sind sofort abspielfertig – damit wird die Zeit beim Wechseln zwischen Projekten drastisch reduziert.

 

Gestern wurde eine Fülle von Neuigkeiten präsentiert und die Zeit reichte bei weitem nicht um alles zu zeigen. Erwähnenswert ist auch das neue Modell innerhalb der Creative-Cloud. Ich kann das ganze Paket auch mieten, das heisst ich zahle einen monatlichen Betrag und bekomme somit auch immer die aktuellsten Versionen und zusätzliche Software welche in der Box Version nicht enthalten sind.

Der erste Eindruck durchwegs positiv. Wer noch mehr wissen möchte, kann morgen Donnerstag zwischen 17.00 und 20.00 Uhr unter diesem Link mehr Informationen erhalten:

www.adobe.com/go/createnow_ch_de

News – Adobe folgt dem Trend
Bitte bewerte den Artikel
software @home

About the author

Seit bald 30 Jahren mit dem Mac unterwegs und bald 20 Jahre als Fachjournalist tätig. Hobbys sind neben Skifahren und afrikanischem Tanz, Fotografieren (www.die-andere-schweiz.ch) und Computerspiele (www.game-fokus.ch). Musik, Comics, gutes essen, spannende Gespräche mit Menschen. Meistens gehe ich neugierig und offen durch die Welt.
Comments are closed.